Qualifiziertes Hundesitting ist nichts, was man „so nebenbei“ durchführen kann bzw. sollte.hp8
Immer wieder kommt es zu Situationen, wo unwissende Hundesitter Schuld tragen an
Raufereien und Verletzungen von Hunden. Hundesitter sollten ein gewisses Maß an Wissen
und Ausbildung vorweisen können, um diesen Beruf, der mit großer Verantwortung verbunden
ist, korrekt ausüben zu können.


Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von Basiswissen im Bereich des
Ausdrucksverhaltens und der Kommunikation von Hunden inkl. Beruhigungs- und
Beschwichtigungssignalen und Übersprungshandlungen, Hundehaltung und -erziehung,
Verhaltensentwicklung beim Hund, Stress bei Hunden, Erste Hilfe beim Hund; Leinenhandling,
Körperführung, Umgang bei Hundebegegnungen sowie die Vermittlung von Kenntnissen und
Fähigkeiten, die es ermöglichen, das erworbene Wissen in der Praxis umsetzen zu können.


Zukünftiger Aufgabenbereich:
In den Aufgabenbereich fällt die Betreuung von körperlich gesunden und gehandicapten Welpen, Junghunden und erwachsenen Hunden ganztags, halbtags oder stundenweise, im Falle von Urlauben und Krankheiten. Die Betreuung kann vor Ort (bei Hund/Besitzer) oder an der Wohnadresse des Hundesitters erfolgen.

Hundesitter können, im Rahmen der eigenen körperlichen Möglichkeiten, problemlose bis leicht problematische (ängstliche) Hunde betreuen, sie sind jedoch ohne Zusatzausbildung nicht für die Betreuung von verhaltensproblematischen Hunden ausgebildet.

Zielgruppe
- Alle, die Haupt- oder Nebenberuflich als Hundesitter tätig sein wollen.

Lehrunterlagen: 2
Lehrgangslaufzeit: 2 Monate
Lehrgangsbetreuungszeit: 3 Monate
Lehrgangsbeginn: Bei manchen Partnerhundeschulen finden die Praktika ab mind. 3 Teilnehmern (und mit max. 5 Teilnehmern) statt.


Lehrgangsgebühren
240,00 Euro inkl. MWSt. (TeilnehmerInnen aus Österreich)
Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.

Es gelten die Bedingungen SJ 2019/2020

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen
 

 

 

Praktikumsstellen für Dogsitter (Praktika, Prüfung)

Kärnten:
Hundeerziehung "hundeartig": Mag.a Petra Gruber (Villach), http://www.hundeartig.at
Niederösterreich:

Teamatwork: Mag.a Vivien Cooksley, Veronika Hoffmann (Korneuburg) http://www.teamatwork.at
Human Dog Center: Karl Schrödl (Golling/Melk), http://www.hdcenter.at
Hundeschule Kiralu: Romana Wally (Unserfrau-Altweitra) http://www.kiralu.at
Hundeschule Dogtime: Ines Levy (Baden), http://www.dogtime.at
Hundeschule Einfachtierisch: Elisabeth Sommerfeld (Winklarn), http://www.einfachtierisch.at
Oberösterreich:
Therapiehunde Oberösterreich: Mag.a Brigitte Girard, Nicole Lachmair (Linz), http://www.therapiehunde-oö.at

Hundetraining Best4Dogs:Sandra Schwarz (Unterweitersdorf),http://www.best4dogs.at
Hundeschule Dogrelation: Silke Katzensteiner (Enns), http://www.dogrelation.at 
Salzburg:
Hundeführschule: Anita Embacher (Salzburg),  http://www.hundefuehrschule.com/

Steiermark:
Training und Verhaltensberatung Dogs&Fun: Gerda Kainz (Gabersdorf), http://www.dogsfun.at
Hundeschule Durch dick und dünn: Bettina Hauser (Wettmannstätten), http://www.durchdickuduenn.at
Hundeschule Hundianer: Dagmar Fauster-Brunner (Kirchberg), http://www.hundianer.at
Hundeschule Tiereverstehen: Pirker-Weingartsberger Christa (Liezen),  http://www.tiereverstehen.at/
 Tirol:
Hundeschule Susan Mimm (Wörgl), http://www.heartconnectiondogs.at

Vorarlberg:
Hunde Uni: Andrea Tirler, Petra Nachbaur (Hohenems), http://www.hunde-uni.at
Hunde-Elite: Karin Hartmann (Hohenems), http://www.hunde-elite.at/
Wien:
Hundeschule Simply Dog: Mag.a Sigrun Schwaiger (1190), http://www.simplydog.at

 

 

Zum Seitenanfang