Seite wählen
Partnerhundeschule werden

Handschlag

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse,
Partnerschule des SzTVT werden zu wollen!

Nachfolgend informieren wir über die Grund-
voraussetzungen, die gegeben sein müssen.

 

Voraussetzungen um Partnerschule zu werden

  • Tierschutzgerechtes, gewaltfreies Training mit Hunden
    Dies beinhaltet, dass man nach den gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen
    handelt und aversive Trainingsmethoden und Trainingsmittel ablehnt.
  • Absolvierung einer adäquaten Ausbildung mit positivem Abschluss.
  • Mindestens 2jährige Tätigkeit als Hundetrainer/in seit Ausbildungsabschluss.
  • Regelmäßige Absolvierung von Weiterbildungen, um am neuesten Wissensstand zu sein.
  • Erfahrung in der Durchführung von Ausbildungen (z.B. Absolvierung einer Fortbildung „Train the trainer“ o.ä.)

Als Partnerhundeschule ermöglichen Sie unseren SchülerInnen, die Absolvierung der sogenannten „allgemeine Praxisstunden“.
in Ihrer Hundedschule / bei Ihren Kursen. Ein Beiziehung der PraktikantInnen während der Kurse ist wünschenswert.
Hundeschulen müssen keine Hundesportarten anbieten, um Partnerhundeschule zu werden.
Angebote zu Welpen- und Junghundetrainings sowie Alltagstauglichkeit, Grundgehorsam etc. sind für uns genauso wichtig.
Dennoch freuen wir uns, wenn Sportarten oder Spezialbereiche angeboten werden können.

 

Es gibt keine vertraglichen Verpflichtungen und die Kooperation kann jederzeit von beiden Seiten beendet werden.

Wenn Sie Partnerhundeschule werden möchten bitte um Übersendung des ausgefüllten Anmeldeformulars inklusive notwendiger Unterlagen.
Antragsformular icon pdf

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:office@sztvt.at