Seite wählen
Verhaltensberatung für Katzen

Verhaltensberater/in für Katzen
Certified Cat Behavior Consultant

Verhaltensprobleme bei Katzen sind durch die immer gängigere Wohnungshaltung weit verbreitet. Besonders in der Stadt werden Katzen gerne in der Wohnung gehalten, damit man auch als Stadtbewohner in den Genuss eines Haustieres kommt, das auf einen wartet, wenn man von der Arbeit am Abend nach Hause kommt. Diese Tendenz wird in Zukunft sicher noch steigen und damit die Wichtigkeit des Berufbildes. Die Probleme mit Katzen sind allerdings nicht so augenscheinlich wie bei Hunden, da die Halter mit ihren Katzen selten in die Öffentlichkeit treten. Da auf diesem Gebiet noch wenige Fachleute arbeiten, wissen viele Katzenhalter auch nichts von der Möglichkeit, sich an einen Katzenverhaltensberater zu wenden. Sie müssen sich meist mit dem Problem in der Wohnung arrangieren. Für die Durchführung einer Verhaltensberatung ist großes Fachwissen erforderlich, das in diesem Lehrgang vermittelt wird.

Verhaltensberater Katze

Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von fundiertem Wissen im Bereich der Verhaltensberatung für Katzen sowie die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die es ermöglichen, das erworbene Wissen in der Praxis, bei der Beratung von KatzenbesitzerInnen, umsetzen zu können.

Ausbildungsziele
Kompetenz in Erhebung der Anamnese und Differenzierung von Verhaltensproblemen. Differenzierung von echten Verhaltensstörungen gegenüber unerwünschtem Verhalten sowie konstitutionell oder rassebedingten Wesensmerkmalen. Wissen über Biologie, Bedürfnisse und Kommunikation bei Katzen. Wissen über Umgang, Haltung und Erziehung von Katzen. Erstellen von verhaltensändernden oder erzieherischen Programmen und Coachingtätigkeit
Wissen über Anatomie und Ernährung

Lehrgangsgrundkosten 600,00 €
Lehrgangszusatzkosten  40,00 €
Lehrgangsgesamtkosten 640,00 €
Laufzeit 5 Monate

Zielgruppe
– Personen, die als VerhaltensberaterInnen für Katzen tätigen sein wollen

– TierheimmitarbeiterInnen
– TierpensionsmitarbeiterInnen
– KatzenzüchterInnen

Praktkumsplätze

Glatz Sandra, NÖ (Ernstbrunn), http://www.herzenstier-und-wir.at

Kovacs (ehem. Rudy) Lisbeth, Burgenland (Pinkafeld), http://www.equifelis.at

Xenia1

Alle Informationen finden Sie im Lehrgangsfolder bzw. in der Informationsmappe zu allen Lehrgängen.

Lehrgangsleitung
Ich bin Susanne und arbeite seit einigen Jahren hauptsächlich im organisatorischen Bereich des SzTVT. 2007 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Tierpsychologin, Spezialisierung Hund abgeschlossen und war im Bereich Hundetraining und Verhaltensberatung für Hunde tätig. Aber schon seit 1982 habe ich mit meinen Hunden im Bereich Obedience Erfolge erzielt, wobei mein „Lieblingsfach“ Clicker- und Tricktraining war.
Weiters habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Tierenergetikerin absolviert (Aromatherapie, Australische Buschblüten, Bach-Blüten-Therapie, Farbtherapie, Homöopathie, Hundekrankheiten komplementär behandeln, Hunde-Ernährungslehre, Irisdiagnose, Kalifornische Blütenessenzen, Kinesiologie, Kräuter- und Heilpflanzen, Lithotherapie, Schüssler-Salze, Tierkommunikation, Vitalmassagen).
Das dies für uns alle selbstverständlich ist, kann ich unzählige Fortbildungen nachweisen.

Oft fehlt mir das Arbeiten mit den Mensch-Hunde-Teams aber da ich davor viele Jahre u.a. im Bereich Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement tätig war, füge ich mich meinem Schicksal und führe nun das SzTVT.
Wenn Ihr mehr über mich erfahren möchtet, dann klickt hier.

 

susanne